Der Chemiepark Wesseling

Der Chemiepark Wesseling im Kölner Süden ist ein leistungsfähiger und innovativer Standort, der Unternehmen ein perfektes Umfeld für nachhaltiges Wachstum bietet. Rund 1.400 Mitarbeiter arbeiten bei den Unternehmen Evonik, Röhm und Kaneka.

CyPlus

Value explorers: Nachhaltige Innovationen über Cyanide hinaus CyPlus ist ein regional führendes Unternehmen im Bereich Cyanide (NaCN und KCN) mit starkem technischen Service Angebot. CyPlus positioniert sich als innovativer Lösungsanbieter. Das Unternehmen steht für den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Cyaniden über deren gesamten Lebenszyklus - von der Produktion, über den Transport und die Handhabung bis zur Anwendung und Entsorgung. CyPlus bietet daher umfassende Services für den gesamten Lebenszyklus von Cyaniden. Neue Lösungen mit Fokus auf der Produktivitätssteigerung von Minen mit dem Potenzial zur disruptiven Innovation des Prozesses zum Herauslösen von Gold.

Evonik Industries AG

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2020 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 33.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 12,2 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 1,91 Mrd. €.

Röhm

Röhm ist mit vier Produktionsbetrieben und rund 350 Mitarbeitern der zweitgrößte Arbeitgeber im Wesselinger Chemiepark. Die Anlagen zeichnen sich besonders durch einen hohen Verbundcharakter aus. Methylmethacrylat (MMA) bildet das Hauptprodukt des Verbunds. Es ist wichtiger Ausgangsstoff für Lacke und Klebstoffe, aber auch für die Herstellung von Acrylglas. Neben MMA entstehen in Wesseling weitere Methacrylat-Monomere, die beispielsweise in Heißsiegelkleber Verwendung finden.

Kaneka Modifiers Deutschland GmbH

Im August 2011 hat die Kaneka Modifiers Deutschland GmbH die Produktionsanlagen für Modifier und Plastisole am Standort Wesseling übernommen. Dort stellt die japanische Firma nun Kunststoffadditive und Plastisole mittels Emulsionspolymerisation her. Die Kunststoffadditive werden zur Verbesserung des Schlagverhaltens von PVC und technischen Kunststoffen verwendet. PVC ist aufgrund seiner Eigenschaften wie Härte, Wärmestandfestigkeit und Chemikalienbeständigkeit ein technisch und wirtschaftlich bedeutender Kunststoff. Weitere Anwendungsbereiche sind u. a. Fensterprofile, Wandpaneele, Möbelprofile, Schaumprofile, Kabelkanäle und Regenrinnen. Plastisole werden neben Fußbodenbelägen, Stoffbedruckungen und Tapeten auch beim Unterbodenschutz eingesetzt. Sie wirken Korrosion entgegen.

WEYLCHEM WESSELING GMBH

WeylChem Wesseling ist ein führender Anbieter von Cyanurchlorid und Derivaten wie Triallylcyanaurat (TAC) und Triallylisocyanurat (TAICROS®), die als Vernetzungsverstärker sowie als Bausteine für UV-Stabilisatoren, optische Aufheller, Papier, Waschmittel, Agro- und Farbstoffe verwendet werden.